Dr. med. Elke Blessing
Dr. med. Elke Blessing
Kardiologie Dr. med. Elke Blessing
KardiologieDr. med. Elke Blessing

Farbdoppler-Echokardiographie

 

Bei dieser schmerzlosen Untersuchung werden Ultraschallwellen am Schallkopf des Echogerätes erzeugt.

Das Prinzip beruht auf der Echo- Impuls- Technik.

Mittels Umwandlung elektrischer in mechanische Energie werden Schallwellen erzeugt, ausgesandt und wieder in elektrische Impulse umgewandelt und dem Empfänger und Signalverstärker zugeleitet.

Dadurch ist es möglich, das Herz mit seinen vier Kammern und Klappen in seiner Größe und Funktion zu betrachten.

Zusatzinformationen wie Blutströme, Flussrichtung, Verwirbelungen und Geschwindigkeit des Blutes lassen sich bei Doppler- Echokardiographie farblich aufzeigen und ermöglichen differenzierte Aussagen über mögliche Herzerkrankungen.

 

Stressechokardiographie (Stress-Echo)

 

Ultraschalluntersuchung des Herzens unter Belastungsbedingungen. Sie kann in zwei Formen erfolgen, der dynamischen (Fahrradergometrie) und der pharmakologischen Form (Dobutamin). In unserer Praxis wird die risikoärmere dynamische Fahrrad- Stressechokardiographie durchgeführt.

Der Patient befindet sich während der fahrradergometrischen Betätigung in schräg - halbsitzender Position: nur so ist qualitativ hochwertige gleichzeitige Echokardiographie Beurteilung seitens des Untersuchers  gewährleistet.

Stressechokardiographie dient zum Nachweis bzw. Ausschluss oder zur Verlaufskontrolle einer KHK (Koronaren Herzkrankheit, Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße) sowie seltenener Erkrankungen wie angeborene Herzmuskelschädigungen oder Lungenhochdruck. Dabei lässt sich die globale und regionale Schlagkraft des Herzens aus unterschiedlichen Schallpositionen beurteilen.

Diese Untersuchung hat eine signifikant höhere diagnostische Aussagekraft als das konventionelle Belastungs - EKG, insbesondere bei Diabetikern und weiblichen Patientinnen.

 

Duplexsonografie der Halsgefäße

 

Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung des Arterioskleroserisikos

(Blutfluss,Gefäßwanddicke, evtl. Kalkablagerungen) und

Kontrolle bereits erfasster Arteriosklerose  der hirnzuführenden Schlagadern oder Verlaufsbeobachtung, nach erfolgten Operationen bzw. Ballonerweiterungen mit Stentimplantation wegen hochgradiger Arterienverengungen.

 

Terminvergabe

Persönlich & telefonisch

  • 07:30 Uhr - 12:00 Uhr,
  • 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

E-Mail

Medizinisch dringliche Termine werden durch persönliche Rücksprache mit Ihrem Hausarzt zeitnah ermöglicht !

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Elke Blessing